> Zurück

Vorinformation für die Saison 2019

Salzmann Bernhard 11.11.2018

Das eidgenössische Hornusserjahr geht zu Ende. Es war kein einfaches Jahr für uns. Oft war eine „Notlösung“ erforderlich, sei es aufgrund Verletzungen der Spieler oder traurige Nachrichten über das Ableben langjähriger Schiedsrichter. Unsere Ziele wurden daher auch nur teilweise erfüllt. Nun sind bereits die Planungen für die Saison 2019 im Gange. Und Einige haben sicherlich schon festgestellt, dass unsere D-Mannschaft nicht mehr in der Meisterschaft gemeldet ist. Es wird auf den Hornusserplätzen auch heftig darüber diskutiert, wer wohl nächstes Jahr wohin transferiert. Es entstehen Gerüchte und Spekulationen. Aus diesem Grund wollen wir euch über das wer, weshalb und warum informieren. Bekanntlich ist nach dem Eidgenössischen vor dem Eidgenössischen. Die Teams formieren sich neu, einige Spieler setzen neue Ziele oder Prioritäten und ältere Spieler treten zurück. Wir haben uns entschlossen, die D-Mannschaft von der Meisterschaft zu nehmen, weil sich einige Spieler altershalber mehr dem Zuschauen als dem aktiven Teil widmen möchten. Sie wird aber an dem NOHV Fest in Gossau mit Unterstützung von den Hornussern aus Grossrinderfeld teilnehmen. Leider müssen wir auch über diverse Abgänge berichten.

Diese währen:

Familie Krebs: Bruno, Heidi, Samuel, Jonas, Elias werden zu ihrem Stammverein Halten zurückkehren.Sie möchten nochmals als gesamte Familie in einem Team hornussen.

Christen Fabian: Wird nach Gerlafingen Zielebach wechseln. Dort will er in der zweiten Mannschaft mit seinem Vater die Spiele bestreiten.

Sommer Markus: Wird zu Wichtrach wechseln. Er wohnt in der Nähe von Interlaken und wird so einen deutlich kürzeren Weg haben.

Weber Manuel: Wird zu Urtenen wechseln. Er wünscht sich einen Tapetenwechsel und möchte dieses aufstrebende Team unterstützen.  

Wir möchten allen für Ihren Einsatz bei der HG Recherswil Kriegstetten danken und wünschen ihnen alles Gute in Ihren neuen Teams.  

Wir dürfen uns aber auch über Zuzüge freuen.

Diese wären:

Thomas Sollberger: Ein Routinier, der von Bern-Beundenfeld zu seinem Stammverein zurückkehrt.

Hansueli Bögli: Ein junger, ehrgeiziger und talentierter Ostschweizer, der von Winterthur zu uns wechselt.

Beide werden die A-Mannschaft verstärken.

Es werden auch noch gesellschaftsinterne Rochaden stattfinden. Diese wird man aber erst definitiv bei den Einteilungen der Teams anfangs der neuen Saison wissen.

Trotz der vielen Wechsel sind wir zuversichtlich, dass wir uns auch nächstes Jahr mit allen Teams konkurrenzfähig in den jeweiligen Ligen behaupten werden.

Wir wünschen euch eine Gute Winterzeit und bis 2019.