> Zurück

Verbandsfest und interkantonales Fest (B-Mannschaft)

Büttler Marco 26.08.2019

Top und Flop!

An den letzten zwei Wochenenden nahmen wir zu unseren Saisonhöhenpunkten an den Festen teil.

TOP!!!

Am Samstag, 17. August 2019, reisten wir in der Früh mit dem Car nach Gossau ZH ans NOHV-Verbandsfest. In der 2. Stärkenklasse massen wir uns mit 9 gegnerischen Mannschaften.

Gleich vorne weg: Das Abtun spielte an diesem Tag dank der Bewölkung und der guten Sicht eine untergeordnete Rolle. Die ersten sieben Mannschaften der Rangliste konnten so das Ries sauber halten. 

Nach dem Anhornussen mit einer durchschnittlichen Leistung noch auf dem vierten Zwischenrang, vermochten wir uns am Nachmittag im Ausstich zu steigern. Im letzten Durchgang durften wir nach dem Abtun mit der Gewissheit von null Nummer an den Bock treten. Mit einem fulminanten Finale überholten wir noch die bisanhin Drittplatzierten und hielten die Verfolger auf Distanz. So konnten wir uns mit 0 Nummero/1475 Punkten den 3. Rang und damit ein Horn sichern! Das Horn, oder auch Trinkhorn, feierten wir gebührend!!! Böse Zungen behaupten, dass noch zwei Tage später die Farbe der Getränke am Urin abzulesen war....

Insgesamt gelang sechs Spielern aus unserer Mannschaft der Kranzgewinn: Sandro Aebi und Simon Häni (beide 99 Pkt.), Gerhard Mühlethaler und Oliver Burri (beide 97 Pkt.), Thomas Züttel (96 Pkt.) sowie Björn Gygax (90 Pkt).

Link Spielliste

 

FLOP!!!

Am Sonntag, 25. August 2019, reisten wir nicht mehr ganz so früh im Kleinbus nach Wasen ans Interkantonale Fest. Hier massen wir uns in der 1. Stärkenklasse mit 15 gegnerischen Mannschaften.

Gleich vorne weg: Das Abtun spielte an diesem Tag ohne Bewölkung, mit stahlblauem Himmel und schlechter (keiner??) Sicht die Hauptrolle. Nur zwei Mannschaften konnten alle Nousse im Ries abtun. Zu diesen gehörten wir nicht.

Beim Anhornussen noch motiviert auf Ries 1 angetreten liebäugelten wir zu Beginn noch mit dem Ausstich auf dem selben. Das Anschlagen gelang uns recht vielversprechend. Beim anschliessenden Abtun schwanden aber schon nach dem dritten Streich die Hoffnungen. Schlussendlich traten wir am Nachmittag mit vier Nummer als zweitletzte der Rangliste zum Ausstisch an. Gegen unsere A-Mannschaft! Jetzt galt es im Ausstich nicht mehr Nummern zu kassieren als unser Fanion-Team. Dieses kannte aber kein Erbarmen und versteckte uns noch 7 weitere Nousse innerhalb der Kärtli. Fazit: 11 Nummero, 1544 Punkte, letzter Rang!

Immerhin darf die Schlagleistung als ansprechend bezeichnet werden. Ohne Druck auf einen Podestplatz schlugen wir befreit auf. Diesmal nahmen sieben Spieler aus unserer Mannschaft den Kranz nach Hause: Thomas Züttel und Jens Markert (beide 110 Pkt.), Simon Häni (106 Pkt), Roland Gasche (105 Pkt.), Michael Walker und Oliver Burri (beide 100 Pkt.) und Thomas Jäggi (95 Pkt).

Randbemerkung: Das Trinken aus dem Couvert ist nicht der gleiche Genuss wie aus dem dafür vorgesehenen Horn!! Unsere Feierlaune war klar gedämpfter als am vorangegangenen "TOP"-Wochenende.

 Link Spielliste